Säure und Krankheiten

Warum IST UNSER KÖRPER SAUER?

Die moderne Lebensweise unserer Zeit stellt äußerst schwierige Rahmenbedingungen für unseren Körper dar, den Blut-pH-Wert unseres Körpers im leicht basischen Bereich (~7,35) zu halten.

Folgende Faktoren sind die Hauptverursacher von zu viel Säure in unserem Körper:

  • Stress (physikalischer und mentaler Stress; starke Emotionen -> Adrenalin)
  • Ungesunde Ernährung (zu viel, zu viele Fertigprodukte)
  • Heftige körperliche Aktivitäten, durch welche Milchsäure, Brenztraubensäure und CO2 entstehen, führen zu einem Sinken des pH-Wertes in den Muskeln
  • Umwelteinflüsse 

Unser Körper verfügt über natürliche Ausscheidungsmechanismen um sich der Säuren zu entledigen, doch diese werden durch des Menschen Fehl-Verhalten ebenso sehr eingeschränkt:

  • Durch unsere Haut werden Säuren nach außen abtransportiert. Dieser natürliche Säure-Schutzmantel schützt uns auch vor Krankheiten. Hautpflegeprodukte, die meistens ebenso leicht sauer sind, stehen diesem natürlichen Prozess jedoch im Wege.
  • Die Lunge entgiftet beim Ausatmen von Kohlendioxid. Ist unsere Atmung zu flach bzw. halten wir uns zu sehr in stickigen Räumen auf, wird viel weniger Sauerstoff aufgenommen bzw. auch weniger Kohlendioxid ausgeatmet.
  • Unsere Nieren brauchen zur Entgiftung Wasser. Der Wasserbedarf erhöht sich durch die individuelle Lebensweise (Alkohol, Koffein …) wiederum. Doch wer versorgt seinen Körper wirklich mit der richtigen Art bzw. Menge an Flüssigkeit?
  • Der Darm muss sich regelmäßig entleeren. Doch bei vielen Menschen in der westlichen Welt ist der Darm chronisch verstopft. Bei durchschnittlicher Nahrungsmenge ist nur ein einziger Stuhlgang pro Tag bereits problematisch. Viel zu viele können ihren Darm nur zwei bis dreimal die Woche leeren.
  • Auch bei der Regelblutung entschlackt der Körper. Je stärker die Blutung, desto mehr Schlacken enthält die Frau. Hormonelle Unterdrückung der Regelblutung (meist wird durch die Einnahme der Pille die Regelblutung leichter) blockiert den natürlichen Ausscheidungsprozess.
  • Auch Infektionskrankheiten sind ein natürlicher Reinigungsmechanismus des Körpers, wodurch Heilung oder Besserung schwerer Krankheiten hervorgerufen werden können. Durch Medikamente, können Erreger und abgestorbene Zellen nicht aus dem Körper abtransportiert werden.

„Keine Krankheit kann in einem basischen Milieu existieren. Nicht einmal Krebs.“ In seiner bahnbrechenden Forschung fand Dr. Otto Warburg heraus, dass alle Formen ungesunder Zellen durch zwei Zustände charakterisiert werden: hoher Säuregehalt und Sauerstoffmangel.

Es sei eine Tatsache, dass Alkalität eine höhere Konzentration von Sauerstoffmolekülen mit sich bringt, so Warburg. Er erklärt, dass bei der Trennung von Wassermolekülen und bei, „einem Überschuss an H+, [es] sauer ist; wenn ein Überschuss an OH-Ionen vorliegt, dann ist es alkalisch.“  Sauerstoffmangel ist eine sehr ernst zu nehmende, gefährliche Umgebung für eine Zelle. Wenn eine Zelle 48 Stunden lang auch nur um 35 % ihres Sauerstoffs beraubt wird, kann sie ernsthafte Schäden davontragen.

Warburg betont, dass die Zellen ein alkalisches Umfeld für eine bessere Gesundheit benötigen. Da ungesunde Zellen bei hohen Sauerstoffkonzentrationen nicht überleben können, können Sie nicht in einer alkalischen Umgebung überleben. Aus diesem Grund ist eine basische Ernährung mit negativem ORP-Wert (Reduktions-/Oxidationspotential) essentiell.

Alkalisches Kangen Wasser® ist heute dank der innovativen Enagic® Technologie verfügbar! Der pH-Wert von Kangen Wasser® befindet sich im gesunden alkalischen Bereich von pH 8,5 – pH 9,5. Dieses köstliche Wasser hydriert den Körper, ohne eine saure Umgebung zu erzeugen.

Dank des täglichen, unbegrenzten Zugangs zu gesundem Kangen Wasser® mit einer Enagic® Maschine wird so ein Leben in Gesundheit und Wohlbefinden ermöglicht. Trinken Sie Kangen Wasser® und genießen Sie ein gesundes Leben! 

Verändere dein Wasser.
Verändere dein LEBEN.

Fa. Enagic, Japan